Winter-Sonnenwende

Heute am 21. Dezember erleben wir auf der Nordhalbkugel den kürzesten Tag und die längste Nacht des Jahres. Dies entsteht durch die Umlaufbahn der Erde um die Sonne. Genau an diesem Tag erreicht die Sonne die tiefste Mittagshöhe, wodurch die unbeleuchtete Fläche der Nordhalbkugel am größten ist. In diesem Jahr geschieht das am 21. Dezember um genau 16.58 Uhr.


Astrologisch betrachtet, haben wir zu genau diesem Zeitpunkt den AC im Krebs und haben damit die Aufgabe, uns um unsere eigenen Bedürfnisse zu kümmern und uns unseren Emotionen bewusst zu werden. Krebs steht für Familie, Herkunft und unsere Wurzeln, aber auch für die Besinnung auf das, das uns im tiefsten Inneren glücklich macht. Dem Tierkreiszeichen Krebs wird der Mond zugerechnet, der an diesem Tag im Opposition zum Pluto steht. Diese Konstellation zeigt uns auf, dass es wichtig ist, darauf achten, nicht in unserer Empfindung übermachtet zu werden, sondern zu unseren Gefühlen zu stehen und selbstbestimmt und authentisch zu leben. Zeitgleich findet eine Waage-Venus-Pluto-Konjunktion statt, die uns dazu einlädt, auch Beziehungen und Partnerschaften selbstbestimmt zu leben und fixe Vorstellungen darüber abzulegen.

Perfekt passt es also, dass je nach Sichtweise die so genannten Rauhnächte am 24.12. oder auch schon mit der Sonnenwende am 21.12 beginnen. In früheren Kulturen, wo die Natur noch Lebensmittelpunkt war, gab es keinen schöneren und wichtigeren Grund zum Feiern. Ein Fest des Lebens und der Lebenskraft. Da aber doch noch eine Zeit lang Dunkelheit und Winter unser Leben bestimmen, ist es auch eine Zeit der Innenschau, des Kräftesammelns und des Beisammenseins. Nicht nur mit unserer Familie und unseren Freunden, sondern auch mit unseren Ahnen und lieben Verstorbenen.


Gerade in der dunklen, kalten Zeit wird uns der Kreislauf des Lebens bewusst und wir können in uns gehen und uns mit unseren eigenen hellen und dunklen Anteilen beschäftigen, die wir annehmen und vereinen können. Dabei unterstützen uns geeignetes Räucherwerk, aber auch ätherische Öle wunderbar. Meine persönlichen Lieblinge für diese Zeit sind - Balance, die ausgleichende Mischung

- Black Sprouce - die Schwarzfichte - Douglas Fir - Douglasie


In diesem Sinne wünsche ich dir und deinen Liebsten eine wunderbare Vorbereitung auf Weihnachten, einzigartige Rauhnächte und viele Einsichten und Erkenntnisse über dein wahres und einzigartiges Innere.

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen